H1 feiert wertvollen 9:6-Heimsieg gegen Köln, H2 enttäuscht gegen Friesdorf.

Nach dem hart erkämpften, aber dennoch verdienten 9:6-Heimsieg gegen den 1. FC Köln scheint für die H1 der Klassenerhalt in der Oberliga, Gruppe 3 nun absolut realistisch zu sein. Sollte es der Mannschaft um die Punktegaranten Marcel Paul und Bernd Hersel (5 Punkte) in den restlichen 4 Partien des Jahres gelingen, noch 2 oder 3 Zähler zu ergattern, könnten sie mit einem guten Polster zu den Abstiegsrängen \überwintern\“. Neben Marcel und Bernd setzte sich auch Andreas Schmidt mit zwei Tagessiegen im unteren Paarkreuz gut in Szene. Robert Pavlovic und Christian Rollfs punkteten je einmal. Eine bittere Enttäuschung musste die H2 mit der 5:9-Heimniederlage gegen den Abstiegskonkurrenten DJK Friesdorf hinnehmen. Seine Normalform erreichte eigentlich nur Johannes Hinrichs (2:0), während die übrigen Spieler mehrfach gute Führungen verspielten und infolgedessen gleich 3 Fünfsatzniederlagen mit zwei Punkten Abstand kassierten. Die Formulierung klingt abgedroschen, aber so erlangt das Nachholspiel gegen den TTC Oberlar (Sonntag 14 Uhr, Sporthalle Nord) praktisch schon \“Endspielcharakter\“. (08. November 2004)“

Hinweis

Am Mittwoch den 07.02.2024 fällt das Training aufgrund einer Veranstaltung aus!