Doppelstärke war der Grundstein zum 9:4-Erfolg der H1 gegen Netphen..

Die Stärke in den Doppeln ist oft schon die halbe Miete. Diese Erfahrung erlangte beim deutlichen 9:4-Heimsieg der H1 gegen die TTG Netphen einmal mehr ihre Gültigkeit. Vor allem den 3:2-Sieg von Bernd Hersel und Andreas Schmidt (nach 0:2-Rückstand) gegen das Netphener Spitzendoppel hatte keiner auf der Rechnung. Zwei Tagessiege durch Marcel Paul sowie je ein Erfolg von Uwe Peters, Bernd Hersel, Jan-Lukas und Johannes Hinrichs ließen den Sieg nie in Gefahr geraten. Dennoch hatten die Gäste mit Martin Biolek den stärksten Akteur in ihren Reihen. Durch die gleichzeitige 7:9-Heimniederlage des SV Holzbüttgen zog die H1 nach Minuspunkten gerechnet mit dem Tabellenzweiten gleich.
Die H2 mühte sich ohne Robert Pavlovic redlich, musste nach fast vier Stunden Spielzeit aber dennoch eine 6:9-Niederlage gegen Borussia Düsseldorf 2 akzeptieren. Für den Paukenschlag sorgte Ersatzmann Walter Dormagen gleich im Auftaktdoppel, indem er maßgeblich am 3:1-Sieg (11:1, 11:8, 8:11, 11:2!) gegen Priestley/Caylak (nummer 1+2 des Gegners) beteilgt war. Ausgesprochen schade, dass er in seinem ersten Einzel bei 3 Matchbällen nicht mit einem weiteren Punktgewinn belohnt wurde. Da auch Jan Gilge im zweiten Einzel ein Matchball durch einen Netzroller \geklaut\“ wurde, darf man getrost von einer sehr unglücklichen Niederlage sprechen.
Deutlich mehr Glück hatte die H3 in ihrem Heimspiel gegen den TTC Fritzdorf 2 und entschied alle Fünfsatzentscheidungen für sich. Jürgen Falk, der mit Gerd Becker das obere Paarkreuz (4:0) dominierte, räumte denn auch ein, dass der Sieg sicher um 2-3 Zähler zu hoch ausgefallen sei.
Dank einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung setzte sich die D1 knapp mit 8:4-Punkten gegen den SV Morsbach durch. Corinna Gutmann blieb mit 2:0 sogar ungeschlagen. Überraschend wenig Mühe hatte die D2 beim 8:1-Erfolg gegen den Tabellenfünften TuS Moitzfeld. Nach der eher überraschenden 5:8-Niederlage gegen den TV Dellbrück könnte der zweite Tabellenplatz nun noch einmal in Gefahr geraten.“

Hinweis

Am Mittwoch den 07.02.2024 fällt das Training aufgrund einer Veranstaltung aus!