Zur Situation der H1: \Doch die seit Jahren schon existierenden Probleme in der Finanzierung der Mannschaft, ließ den Vorstand reagieren und man entschloss sich kurzfristig auf die sportliche Qualifikation für die Regionalliga zu verzichten und einen freiwilligen Abstieg in die Oberliga vorzunehmen.
Rosi Bartelt-Ludwig und Gaby Kutz nahmen erfolgreich an der WTTV Senioren-Meisterschaft teil Rosi teilte sich mit Johannes Hinrichs den 2.Platz im Mixed, kam ins Viertelfinale im Einzel und erkämpfte sich den 3. Platz im Doppel.Ebenfalls die Bronzemedaille errang Gabi Kutz im Doppel."
Die H1 darf sich als Zuschauer des letzten Vorrunden-Spieltages in der Oberliga durchaus als Sieger dieser vorweihnachtlichen Runde fühlen. Durch den nicht unerwarteten 9:7-Sieg des Tabellenletzten DJK Holzbüttgen beim Vorletzten, TTC Heiligenhaus darf die H1 mit komfortablen 6 Zählern Vorsprung auf einen Abstiegslatz \überwintern\". Dies stellt gewiss eine gute Planungssicherheit für die kommenden Saison dar. Einen Rückschritt in dieser Richtung erlitt die H2 durch die glatte 2:9-Niederlage beim Tabellenvierten DJK Kreuzau. Angesichts des gleichzeitigen Punktgewinns von DJK Friesdorf gegen den 1. FC Köln 2 (8:8) rutschte die H2 sogar wieder auf den 11. Platz der Verbandsliga hinter den punktgleichen Bonner Vorstädtern ab. Mit veränderter Aufstellung (Jan Gilge oben sowie den beiden Youngstern Patrick Strehlow und Jan-Lukas Hinrichs in der Mitte) will die Mannschaft um Spitzenspieler Johannes Hinrichs (14:8) in der Rückrunde wieder den rettenden 10. Platz erkämpfen. Im letzten Spiel des Jahres setzte die H3 ihren positiven Trend der letzten Wochen fort und scheiterte beim Bezirksliga-Primus TV Geislar nur unglücklich aufgrund der schwächeren Doppel (1:3) mit 7:9-Punkten. Die H4 erkämpfte gegen den TuS Thomasberg ein 8:8-Remis und verpasste den Sprung auf Platz 7 der Bezirksklasse, Gruppe 2 nur knapp. Mit einer kleinen Leistungssteigerung in der Rückrunde sollte der Klassenerhalt zu schaffen sein. (20. Dezember 2004)"
\Hauptsache nicht verloren\", lautet das Fazit nach dem 8:8-Unentschieden der H1 gegen Post Telekom Wuppertal in der Oberliga, Gruppe 3. Damit können Marcel Paul, Robert Pavlovic, Bernd Hersel, Jochen Schönwald, Andreas Schmidt und Christian Rolffs mit mindestens 4 Zählern Vorsprung auf einen Abstiegsplatz in Ruhe den Jahreswechsel genießen. Selbst wenn gegen Wuppertal auch ein Sieg möglich war, ist die Hinrundenbilanz für den einstigen \"Abstiegskandidaten Nummer 1\" mit 9:13-Punkten mehr als nur zufriedenstellend. Garanten für die Punkteteilung waren diesmal Jochen mit seiner besten Saisonleistung und Andreas (beide 2:0 im Einzel) sowie Marcel und Bernd mit zwei Doppelerfolgen. Deutlicher brenzliger stellt sich die Situation für die H2 bei einem noch ausstehenden Spiel in der Verbandsliga dar. Immerhin verließ die Mannschaft um Johannes und Jan-Lukas Hinrichs am Wochenende durch den hart erkämpften 9:7-Erfolg gegen TTF Elsdorf erstmals in diesem Jahr die Abstiegsränge. Bei nur einem Zähler Vorsprung gegenüber Friesdorf und bevorstehenden Auswärtsspielen bei sämtlichen Abstiegskandidaten kann die H2 der Rückrunde alles andere als gelassen entgegenblicken. Mit insgesamt Punktgewinnen zeigten \"Vater und Sohn\" in der Partie gegen Elsdorf eine Glanzleistung. Vor allem im Schlußdoppel behielten \"Jo und Luke\" mit 11:7 im 5. Satz Übersicht und Nerven. Einen kleinen Beitrag zum Mannschaftssieg leistete auch der Verfasser dieser Zeilen... (06. Dezember 2004)"
Nach dem unerwarteten 9:6-Erfolg beim SV Ennert landete die H3 im vorgezogenen Heimspiel gegen die TTG Witterschlick mit 9:5-Punkten den zweiten Überraschungssieg in Folge. Mit nunmehr 11:9-Punkten sowie dem 6. Tabellenplatz sind die ärgsten Abstiegsnöte vorerst gebannt. Pikanterweise hatte die H3 der TTG Witterschlick mit dem Sieg in Ennert zunächst zum Sprung auf den 2. Tabellenplatz geholfen und dies mit dem neuerlichen Erfolg wieder korrigiert. Spiel entscheidend war der Gewinn sämtlicher Auftaktdoppel, so dass in Einzel eine knappe 6:5-Bilanz zum Sieg ausreichte. Walter Dormagen konnte sich erneut zweimal in die Siegerliste eintragen. (01. Dezember 2004)
WTTV-Einzelmeisterschaft in Ostbevern ; Teilnehmer Jan-Lukas Hinrichsund Jennifer Hartung; Jan-Lukas schied im Einzel im Achtelfinale aus und wurde im Doppel 2. Und Jennifer konnte als Gruppendritte die Endrunde nicht erreichen
Am 11.Juli wird Manfred Johannes vom Bürgermeister der Stadt Niederkassel im Namen des Vorstandes der TTG zum Ehrenvorsitzenden ernannt