Wie in jedem Jahr ist der 31. Mai für alle Tischtennis-Vereine ein besonderer Termin. Mit Ablauf dieses Tages endet die Wechselfrist für die folgende Spielzeit und die Mannschaftsaufstellungen können endgültig definiert werden.
Keine Veränderungen ergaben sich bei den Damen. Die in die Verbandsliga aufgestiegene D1 wird mit Anja Heinen, Claudia Johannes, Rosi Bartelt-Ludwig und Corinna Gutmann an den Start gehen, die D2 unverändert mit Waltraud Schneider, Martina Eich, Nina Schnell, Gabi Kutz und Sigrid Draschka.
Im Herrenbereich wurden noch einmal \kräftig gewürfelt\". Während schon seit Wochen feststand, dass Jan-Lukas und Johannes Hinrichs in die H1 aufrücken werden, bleibt nun auch Andreas Schmidt in der Ersten. Mit Rückkehrer Uwe Peters, Marcel Paul und Bernd Hersel sollte das neu formierte Sextett in der Lage sein, einen Platz in der oberen Tabellenhälfte der Oberliga zu erzielen.
Profitieren von der jüngsten Maßnahme, die auf Anregung von Uwe Peters und Jochen Schönwald aufgegriffen wurde, sollte vor allem die H2 in der Verbandsliga. Mit Robert Pavlovic und Jochen Schönwald kann nun ein schlagkräftiges oberes Paarkreuz aufgeboten werden. Ergänzt durch Christian Rolffs, Jan Gilge, Manfred Spill, Peter Burgwinkel und Jürgen Falk besitzt die Mannschaft nun eine realistische Chance auf den Klassenerhalt in der Verbandsliga.
Die H3 erhält mit Jürgen Falk, Gerd Becker und dem 22-jährigen Zugang Pascal Trachte einen neue \"Spitze\" und sollte mit den \"alten Hasen\" Ingo Heuser, Ingmar Jaenke, Dr. Walter Dormagen und Sascha Stegemann eine gute Rolle in der Bezirksliga spielen können. Ungleich schwieriger wird gewiss die Aufgabe für die H4 in der Bezirksklasse. Freuen dürfen wir uns hier auf die beiden Neuen David Mika und Adam Wrona, die vom TTC Porz zur TTG stießen."