Es ist noch einmal gut gegangen. Nach einer mehr als nervenaufreibenden Saison mit zahlreichen Höhen und Tiefen war der Klassenerhalt buchstäblich erst mit dem letzten Ballwechsel in Holzbüttgen perfekt. Während sich Holzbüttgen den Verbleib in der Oberliga mit einer phantastischen Rückrunde sicherte, rettete die H1 den komfortablen Vorsprung aus der tollen Hinrunde nur hauchdünn vor den Absteigern Heiligenhaus und Wuppertal über die Ziellinie.
Die H1 versäumte es in der Rückrunde durch zahlreiche vergebene Chancen das Zittern vorzeitig zu beenden, im Gegenteil die Anspannung und sogar Angst stieg von Woche zu Woche. 6 Zähler Vorsprung schmolzen Punkt um Punkt und auf der Zielgeraden war sogar noch Schützenhilfe der in allen Belangen vorbildlichen Mannschaft aus Holzbüttgen erforderlich, um dem drohenden Abstieg zu entgehen.
Wir werden die Saison aufarbeiten, aber zunächst steht einmal das sportliche Ergebnis im Vordergrund. Wenn man bedenkt, dass die Mannschaft mit Marcel Paul, Bernd Hersel, Robert Pavlovic, Jochen Schönwald, Andreas Schmidt und Christian Rolffs vor Saisonbeginn als Absteiger Nummer 1 gehandelt wurde, so verdient der Klassenerhalt absoluten Respekt. Hierzu ein ganz besonderer Glückwunsch.
Bereits frühzeitig wurden die Weichen für eine neue und schlagkräftige Oberligamannschaft gestellt. Als Basis diente die Einigung mit den beiden großen Stützen der Hinrunde, Marcel und Bernd, bereits im Dezember. Nachdem auch die Rückkehr von Uwe Peters feststand, galt die Konzentration zunächst einmal den sportlichen Ergebnissen sowie der Entwicklung unserer großen Nachwuchshoffnung Jan-Lukas Hinrichs.
Nach zahlreichen Gesprächen und Überlegungen ist die Entscheidung nun für Jochen Schönwald, Johannes und Jan-Lukas Hinrichs gefallen. Damit wird die TTG im kommenden Jahr eine junge und bestens motivierte Mannschaft ins Rennen schicken. Nicht weniger als 5 echte Niederkasseler sowie ein Marcel Paul, der inzwischen auch schon fast 10 Jahre das Löwentrikot trägt, an der Spitze sollten eine 100%ige Identifikation mit der Mannschaft ermöglichen.