Nachdem die zweite Herren bereits am vergangenen Wochenende den Zweitplatzierten TV Geislar auf den Boden der Tatsachen zurück verwiesen hatte, zeigte sie auch an diesem Spieltag ihre Klasse und Dominanz in der Landesliga 12. Gestern wurde der Viertplatzierte TTC BW Lechenich mit 9:1 besiegt und die Tabellenführung weiter ausgebaut (16:0 Punkte!!). Der Vorsprung liegt momentan noch bei 6 Punkten auf den TV Geislar, der diesen aber heute wieder auf 4 Punkte gegen den TSV Seelscheid verkürzen kann. Trotzdem aber immer noch ein gutes Polster, welches man auch hoffentlich mit in die Winterpause nehmen kann.

Die dritte Herren musste sich gestern im Lokalderby gegen den altbekannten TV Bergheim beweisen. Die „Frösche“ waren allerdings top motiviert ihre Tabellenführung zu verteidigen und ließen nur 4 Gegenpunkte zu. Die Doppel Becker/Schneiders und Jaenke/Möller, sowie Helmut Wielpütz und Gerd Becker im Einzel konnten punkten. Die H3 steht nun mit 8:8 Punkten auf dem 6. Platz, wobei bemerkt sei, dass es in dieser Klasse sehr eng zu geht und nach „oben“ und auch nach „unten“ noch alles möglich ist.

Unsere zwei Mannschaften in der Kreisliga, die H4 und H5, mussten gestern beide zwei herbe Niederlagen gegen die Aufstiegsaspiranten ihrer Klasse einstecken.
Die H4 musste zum nun Zweitplatzierten DJK Stallberg – Wolsdorf reisen und kassierte dort ein klares 1:9. Den Ehrenpunkt erspielte Cengiz Yegen gegen Patrick Menzel. Durch diese Niederlage ist die Mannschaft leider vom zweiten auf den fünften Platz abgerutscht, da alle Mitkonkurrenten (Eschmar und Happerschoß) punkteten. Trotzdem stehen die Karten gut, dass sich dieses Bild noch einmal ändert, denn die H4 muss die letzten 3 Spiele gegen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel bestreiten.
Die H5 hatte zwar einen Gegner des selben Kalibers, startete aber besser in die Begegnung. 2 Doppel konnten gewonnen werden (Deckstein/Schiebe und Schmidt/Schneider) bevor der Tabellenführer TuS Thomasberg – Ittenbach aufdrehte und 4 Punkte in Folge gewinnen konnte. Daraufhin brachten Rainer Schmidt und Willi Schneider die Löwen mit ihren Einzelerfolgen nochmal auf ein 4:5 heran, doch die Thomasberger machten den Sack mit 4:9 zu. Nun befindet sich die Fünfte auf Platz 11 und somit mitten im Abstiegskampf. Wollen wir hoffen dass in der Rückrunde dass ein oder andere Spiel mehr gewonnen werden und sich der Aufsteiger halten kann!

Ebenfalls spielte gestern die achte Herren beim ASV St. Augustin und verlor leider auch mit 2:9. Die Punkte konnte Stefan Soens gegen Jürgen Kürscheidt und das Doppel Soens/Block gegen das gegnerische Doppel Hess/Richter erspielen.

Hoffen wir mal, dass es nächsten Freitag eine bessere Ausbeute gibt.....es war ja auch Freitag der 13te!!

  

)