Bei der Bezirksmeisterschaft der Jungen ging Thomas Heeger für die TTG an den Start.

Und irgendwie wollte es an diesem Samstag nicht so laufen, wie er es sich vorgenommen hatte. Direkt im ersten Gruppenspiel kam er nicht richtig ins Spiel und hatte somit auch schnell die ersten beiden Sätze verloren. Und das, obwohl der Gegner der vermeintlich schwächste der Gruppe sein sollte. Die nächsten beiden Sätze konnte Thomas knapp für sich entscheiden, ehe er dann doch den 5. verlor. Das war natürlich ein schlechter Einstieg in das Turnier.
Aber die nächsten beiden Spiele liefen besser. Thomas konnte zunächst 3:1 gewinnen und traf am Schluss der Gruppenphase auf einen bis dahin ungeschlagenen Gegner. Mit diesem hatte er dann gar keine Mühe und gewann 3:0. So gab es zum Schluss 3 Spieler mit 2:1 Spielen und Thomas konnte doch noch als Erster seine Gruppe verlassen.

Was dann in der Hauptrunde passierte, hatte wohl niemand vorhergesehen... Thomas hatte es als ersten Hauptrundengegner mit Pascal Altmann aus Bärbroich zu tun. Und dieser lieferte eine Super-Partie ab, in der Thomas einfach immer den Kürzeren zog und gewann recht deutlich. Und genauso ging es auch seinen nächsten Gegnern ? einen nach dem anderen konnte Pascal besiegen und er wurde zwar vorher unerwartet, aber am Ende durchaus verdient Bezirksmeister.

Aber das Einzel war ja nicht Alles ? es wurde auch Doppel gespielt ? und zumindest da wollte Thomas dann doch noch ein bisschen besser aussehen. Und das gelang dann auch. Zusammen mit seinem Partner Fabian Weber vom TTC RG Porz konnte Thomas Runde für Runde gewinnen und die beiden erspielten sich am Ende den Doppel-Titel bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft.

Obwohl es mit dem frühen Aus im Einzel leider nicht für die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft gereicht hat hier nochmal ?Herzlichen Glückwunsch? zum Doppeltitel. Und nächstes Jahr gibt es ja noch eine Chance, die westdeutsche im letzten Jugendjahr nochmal in Angriff zu nehmen.