Alle waren zuversichtlich, diesmal mit einem Sieg in der Tasche und somit 2 Punkten wieder nach Hause zu fahren. Schließlich sind wir ja mit unserem Willi als Neuzugang deutlich verstärkt. Doch es kam mal wieder völlig anders als erwartet.
Bereits aus den Doppeln gingen wir mit einem 1 : 2 aus unserer Sicht in die Einzel. Hier konnten nur das Doppel Stahl / Schiebe punkten.
Während Michael Schiebe die gegnerische Nr. 1 Mülln im Griff hatte, konnte Stefan Stahl leider gegen Mielke nicht gewinnen. Unser Neuzugang Willi Schneider hatte zu jeder Zeit seinen Gegner im Griff. Björn lieferte sich gegen die Nr. 3 Klotz ein spannendes 5 Satz Spiel. Nach einer 2 Satz Führung musste er sich leider nach großem Kampf im 5. Satz dem Gegner mit 12:10 geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz lief es leider auch nicht nach Plan. Florian Schweitzer hatte gegen seinen Gegner keine Chance. Marcel Florin konnte auf 4 : 5 verkürzen. Er lieferte sich einen 5 Satz Krimi vom Feinsten, den er mit 13:11 im 5. für sich entscheiden konnte. Wir waren wieder dran !
Im oberen Paarkreuz lief es dann wieder nicht optimal. Erneut konnte Michael seinen Gegner mit 3 : 1 schlagen, während Stefan sein Spiel verlor. Auch im mittleren Paarkreuz bot sich das gleiche Bild. Björn verlor mit 3:1 gegen den starken Annebal und Willi brachte sein Spiel mit 3 : 1 sicher nach Hause. Marcel war Nervenstark genug, um seinen Gegner wieder im 5. Satz zu schlagen und somit auf 7 : 7 aufzuschließen. Es war nicht Florian´s Tag und er verlor deutlich mit 3 : 0. Somit gingen wir mit einem 7: 8 ins Enddoppel.
Hier konnte das Doppel 1 Stahl / Schiebe mit einem klaren 3 : 0 Sieg wenigstens noch ein, aus meiner Sicht, unbefriedigendes Unentschieden heraus holen.
Am Freitag den 13. geht es dann Zuhause gegen die Mannschaft aus Winterscheid. Hoffentlich können wir das Rückspiel spannender gestalten, als das Hinspiel, welches wir mit 5 : 9 verloren.

"