Seit zwei Spielen haben die Löwen der ersten Herrenmannschaft nicht mehr verloren und das auch noch gegen die direkte Konkurrenz. Doch da der diesjährige Abstiegskampf in der Regionalliga viele Mannschaften betrifft stürmt die Mannschaft zum Ende der Rückserie von einem wichtigen Spiel ins Nächste. An diesem Wochenende gleich doppelt.
Wurde Wattenscheid und Porz gerade erst erfolgreich hinter sich gelassen, stehen mit dem DJK Rhenania Kleve und dem TTC BW Brühl-Vochem die Nächsten vor der Tür.
Samstagabend heißt es Vollgas am Niederrhein zu geben. Der Gegner ist nämlich nicht nur direkter Tabellennachbar, sondern auch punktgleich.
Wenige Stunden später werden die Tore der Löwenarena dann erneut für ein vielversprechendes Derby geöffnet - an einem ungewohnten Tag (Sonntag) und ungewohnter Uhrzeit (18:30 Uhr!!!). Interessant wird es wohl im mittleren Paarkreuz werden, denn dort kommt es zu einem Wiedersehen mit Ex-Löwe Tom Heisse, sowie zur Neuauflage des Bezirksmeisterschaftshalbfinales „Hersel – Walther“, welches Ende Oktober noch klar für den bisher ungeschlagenen Brühler entschieden wurde. Aber hoffentlich können sich zahlreiche Zuschauer am Sonntag den 21.11.2010 um 18:30 Uhr von einem anderen Ausgang überzeugen.
 

   

)