Der Rückrundenstart war der TTG bisher besser gelungen als erwartet, doch der Samstagabend sollte sich diesem „Lauf“ nicht anschließen.

Die erste Damen traf bereits am ersten Spieltag im neuen Jahr auf den ärgsten Aufstiegskonkurrenten - Bergneustadt. Im Top-Spiel der Bezirksliga 3 konnten unsere Damen aber leider keine Gegenwehr leisten. Mit dem 1:8 hat sich die Siegerland-Mannschaft nun einen 4-Punkte-Vorsprung erarbeitet und wird wohl uneinholbar bis zum Ende der Saison sein. Unsere „Ersten“ bleibt also nun die Hoffnung auf einen ähnlichen Verlauf wie in der Hinrunde und die erfolgreiche Relegation zum Abschluss.

An den Nachbartischen empfing die zweite Damen ihren Gegner aus Troisdorf. Wäre die Mannschaft nicht wieder mit 0:2 aus den Doppeln gegangen, wäre auch sicherlich ein 7:7 gegen den Viertplatzierten drinnen gewesen. Doch leider lief man dem unglücklichen Rückstand hinterher und verlor letztendlich mit 4:8. In den folgenden Spielen muss aber unbedingt gepunktet werden, damit man nicht in die Abstiegszone abrutscht.

Die zweite Herren sorgte am gestrigen Abend wohl für die größte Überraschung. Gegen den Achtplatzierten SV Ennert hatte der Aufstiegtsaspirant sicherlich keine all zu großen Schwierigkeiten erwartet, doch ähnlich wie bei der zweiten Damen, startete der Herbstmeister mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln. Bis zu einem 6:6 konnte sich die Mannschaft noch einmal heran kämpfen, doch dann schlugen die Ennerter zu und gewannen die letzten drei Einzel. Die 6:9 Niederlage ist die erste der Saison und lässt nun die Konkurrenz der H2 sicherlich auf einen spannenderen Aufstiegskampf hoffen.

Auch die sechste Herren musste gestern eine Niederlage beim SV Oelinghoven kassieren. Mit dem 2:9 steht die Mannschaft nun nur noch einen Platz von einem Abstiegsrang entfernt.

Allein auf die erste Herren war gestern wieder einmal verlass. Das Lokalderby gegen den TTC Troisdorf wurde mit 9:1 für die Löwen entschieden und somit thront die Mannschaft immer noch ungeschlagen auf Platz 1 der Oberliga.

  

)