Eine starke, kämpferische Leistung zeigte die 6. Herrenmannschaft im Mittwochsspiel in der Rheidter Turnhalle gegen die Gäste der DJK Stallberg-Wolsdorf.

Dabei lief es zunächst gar nicht so gut für das jüngste Herren-Team der TTG: Keins der 3 Anfangsdoppel konnte gewonnen werden, wenn auch die Ergebnisse nicht immer so deutlich waren.

Mit 1:3 verlor dann auch Tim Gregulla sein 1. Einzel, so dass wir schnell mit 0:4 hinten lagen. Auch der knappe 3:2-Sieg von Stefan Soens war nur eine kurze Unterbrechung der Siegesserie der Stallberger. Ralph und Klaus Heeger gaben ihre Spiele mit 3:2 bzw 3:1 ab, so dass die Gäste auf 1:6 davonzogen. Die Wende wurde dann von Thorsten Wipperfürth und Ersatzmann Severin Wasserloos eingeleitet: Die beiden gewannen „unten“ ihre Spiele jeweils recht deutlich.

Und so ging es dann auch weiter: Tim behielt mit 3:0 klar die Oberhand in seinem 2. Spiel und Stefan gewann mit 3:1. Gegen die Stallberger Material-Spezialisten im mittleren Paarkreuz lief es ebenfalls umgekehrt, wie in der 1. Einzelrunde. Einen ganz knappen Sieg konnte Ralph Heeger verbuchen, während sein Bruder mit seinem Gegner nicht so große Probleme hatte und mit 3:0 als Sieger vom Tisch ging. Damit war die erste Führung an diesem Abend erreicht – und jetzt wollten wir es auch erst Recht wissen... Und auch diesmal war auf das untere Paarkreuz Verlass: Jeweils mit 3:1 besiegten Thorsten und Severin ihre Konkurrenten, so dass für uns alle überraschend doch noch ein 9:6 – Erfolg verbucht werden konnte.

Wie bereits am Anfang erwähnt – eine tolle Mannschaftsleistung, mit der wir nach hohem Rückstand doch noch einen Sieg landen konnten.

Bereits ganz zu Beginn der Serie wurde mit dem 8:8 beim VfL St. Augustin nach einer Saison mit fast ausschließlich hohen Niederlagen der 1. Punktgewinn seit einem Jahr dieser Mannschaft gefeiert

So kann die Saison doch weitergehen...