Ein Sieg im Spiel gegen den Tabellenletzten Donrath war für die 1. Jugend eigentlich Pflicht, wenn das Saisonziel „kein Abstiegskampf“ gehalten werden sollte. Aber die Jungs waren gewarnt, hatten sie doch das Hinspiel nur knapp mit 8:5 gewinnen können.

An gewohnter Spielstätte in Rheidt spielten André Stahl, Tim Gregulla, Ralph Heeger und Thorsten Wipperfürth dann auch ruhig und konzentriert auf und starteten mit 2 Doppelsiegen. Auch in den Einzeln ließen sie nicht viel anbrennen und bewiesen, wenn nötig, gute Nerven – so wehrte André einige Satzbälle ab, ehe er mit 18:16 im dritten Satz sein erstes Einzel gewinnen konnte. Tim ließ sich durch einen 1:2 Satzrückstand nicht aus der Ruhe bringen und gewann ebenfalls sein 1. Einzel. In den weiteren Spielen schien der Sieg nicht gefährdet und so kam es zu einem kurzen Sonntagmorgen und einem 8:0 Sieg.