Langsam trennt sich in der Oberliga 2 die Spreu vom Weizen.
ASV Süchteln blieb auch beim TTC Porz ohne Punktverlust in der Rückrunde.
Damit greift das Team noch einmal oben an und erweitert den Kreis der Aufstiegs-Aspiranten aus Brühl und Porz.
Auch Neuss war ein ernstzunehmender Kandidat, allerdings trat man zu oft ersatzgeschwächt an.

Samstag nun die Neusser Topp-Sechs in Niederkassel, und so lief auch das Spiel. Irgendwie hatte man immer das Gefühl, die TTG kann nicht gewinnen.
Die Überlegenheit des ersten Paarkreuzes der Gäste war bekannt, dazu kam ein 0:3 Start in den Doppeln.
Sowohl Schmitz als auch der junge Walter bissen sich an Bernd die Zähne aus. Da war sie wieder, die „Ballon-Gummiwand“. Spektakuläre Ballwechsel wurden bejubelt. Auch Milan überzeugte und hatte nur gegen Schmitz mit 12:14 im Entscheidungssatz das Nachsehen.
Patrick gewinnt stets an Sicherheit und punktete, während Tommy eine 2:0 Führung aus der Hand gab.
Das bessere Team gewann, einem möglichen 7:9 sollte man nicht nachtrauern.

Nun geht es nach Essen zur MTG Horst. Ein Erfolg könnte den Abstand auf die Relegation weiter sichern.