Höchste Zeit „Danke“ zu sagen…

 

Wenn Menschen sich neben ihren beruflichen und privaten Verpflichtungen ehrenamtlich engagieren, hat das Lob und Anerkennung verdient. Wenn sie das aber gleich über mehrere Jahrzehnte hinweg mit großer Hingabe tun, müssen sie in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden. Das hat der WTTV im Rahmen der Initiative des Landessportbundes NRW unter dem Motto „365 Tage der Ehre“ realisiert.

Der Westdeutsche Tischtennis Verband - WTTV - ehrte daher nun die langjährigen Betreuer seiner seit 1973 durchgeführten Jugendfreizeiten.

 

 

 

Vor Beginn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler in Essen brachte es WTTV-Präsident Helmut Joosten auf den Punkt: „Es ist längst fällig, Danke zu sagen“, meinte Joosten mit Blick auf acht unermüdliche Mitstreiter, die sich bei der Organisation und Durchführung der Jugendfreizeiten an vorderster Front eingebracht haben. 

 

Bereits seit 44 Jahren werden Jugend-Camps unter Federführung des WTTV mit dem Ziel sportlicher Betätigung unter Gleichaltrigen durchgeführt. An den Freizeiten nahmen insgesamt bereits über 2800 Kinder und Jugendliche teil. Dabei ist die Arbeit für die Leitung und die Betreuer wahrlich keine „Urlaubsreise“: Rund um die Uhr steht die Verantwortung für den Nachwuchs im Vordergrund. 

Die Liste der Ziele der WTTV-Gruppen kann sich wahrlich sehen lassen: Von Neuastenberg, Bischofshorn, Oberjoch, Lennestadt, Landenhausen, Inzell, Filzmoos, über Pongau, Malente, Wentorf, Rügen, und Hinsbeck bis nach Schweden reichen die Orte, die man mit dem Tischtennis-Nachwuchs besucht hat. Inzwischen fahren bereits viele Kinder von Eltern mit, die als Jugendliche selbst an einer der Freizeiten teilgenommen haben.

Über den herzlichen Dank und ein Präsent konnte sich neben den sieben weiteren Ehrenamtlichen auch unser TTG Löwe und stellvertretender Vereinsvorsitzender Stefan Soens (auf dem Foto in der Bildmitte mit schwarzem T-Shirt) freuen.

Stefan Soens gehört seit 2001 zum WTTV-Jugendfreizeit-Team und ist seitdem jedes Jahr ununterbrochen im Einsatz. Er hat in diesem Jahr bereits seinen 18. Einsatz.

Wir TTG Löwen bedanken uns ebenfalls bei unserem langjährigen Sportsfreund Stefan für sein unermüdliches Engagement, insbesondere im Jugendbereich und gratulieren ihm herzlich zu dieser außergewöhnlichen Ehrung und schönen persönlichen Auszeichnung!