Nahezu einhundert Tischtennisspieler aus ganz NRW folgten der Einladung nach Niederkassel. Der Stadtmeister 2018 wurde ermittelt.

Begrüßt wurden die Teilnehmer von der stellvertretenden Bürgermeisterin Frau Beate Bayer-Helms, die allen Teilnehmern "immer 2 Punkte mehr als dem Gegner" wünschte. Auch wenn dieser Wunsch naturgemäss nicht in die Realität umgesetzt werden konnte, waren am Ende doch alle Teilnehmer sehr zufrieden. Das in diesem Jahr nochmal optimierte Vorgabesystem ermöglichte auch Kreisklasse- Spielern, gegen die Champs aus der Bundesliga zu bestehen.

Durch pfiffige Vorgabe-Punkte gab es keine Favoriten. Am Start war auch ein Bundesligaspieler mit 2330 QTTR-Punkten, die aktuelle Nr. 21 in Deutschland. Erik Bottroff schlägt seit sechs Jahren für Borussia Dortmund in der zweiten Bundesliga auf. Jeweils drei Einzel- und Doppel-Titel auf westdeutscher Ebene sprechen für sich. Deutscher Jugendmeister war der 2,04 m Hüne im Jahr 2008.

Das war das Geburtsjahr von Noah Hersel. Er hat in der abgelaufenen Saison im ersten Herrenteam der TTG ausgeholfen und ist gleichzeitig Stammspieler in der zweiten Jungen-Mannschaft des 1. FC Köln. Und die Zukunftshoffnung der TTG. Papa Bernd wurde 2017 unter die ersten drei Sportler der Stadt gewählt (bezogen auf die letzten 25 Jahre).

Auch das Niederkasseler „Eigengewächs“, Rückkehrer Uwe Peters, gab sich die Ehre. Nach knapp 9 Stunden Turnierdauer siegte im Einzel Marcus Diefenthal vom ESV BR Bonn in einem spannenden Endspiel gegen Thomas Herr von der TTG St. Augustin. Das Doppel gewannen Uwe Peters (derzeit noch TV Bergheim, ab 01.08. wieder Zuhause als TTG Löwe) und Kevin Weinert (TV Refrath) gegen Sebastian Oswald und Manfred Spill (beide TTG Niederkassel).

Die Tischtennisspieler der Fussball-Bundesligisten Schalke 04, Borussia Dortmund und 1. FC Köln mussten sich mit geringeren Platzierungen zufrieden geben. Ebenso wie die Teilnehmer aus Aachen, Brauweiler und Wuppertal.

Schon während der Matches – und anschließend - wurde die Geselligkeit gepflegt,……noch ein Kölsch, zu fortgeschrittener Stunde. Niederkassel ist eben eine Reise wert.

"Ich habe selten ein Turnier erlebt, das derartig gut organisiert war" oder "Tolle Verpflegung, es ist alles da, was man braucht". So der Tenor zu den 36. Stadtmeisterschaften Niederkassel im Tischtennis.

Und ein weiterer Beweis steht: Sport verbindet! Auf geht’s am Samstag, 15.Juni 2019 zu den 37. Stadtmeisterschaften Niederkassel. Zuvor feiert die TTG aber noch gebührlich ihr 60-jähriges Bestehen. Am 01.09.2018 lädt die TTG dazu ab 16 Uhr zu einem attraktiven und geselligen Programm nach Lülsdorf an die 3-fach Sporthalle ein.