Am Samstag ging es für Sebastian Oswald, Lukas Drechsler und Ralph Heeger frühmorgens nach Jülich zum Bezirkspokal, in dem sie einen starken zweiten Platz erreichten.

Nach der Auslosung war klar, dass die vermeintlich stärksten Gegner aus Jülich und vom 1.FC Köln in der ersten Runde gegeneinander spielen müssen, während die Niederkasseler Löwen auf dem Weg ins Finale die vermeintlich leichten Gegner vom DJK Quettingen und SSF Bonn schlagen müssen. Gegen die Bezirksklassenaufsteiger aus Quettingen gelang ein standesgemäßer 4:1 Sieg, bei dem  einzig Lukas in einem knappen Spiel dem Quettinger Spitzenspieler unterlag. Im Halbfinale gegen den SSF Bonn stand es nach klaren Siegen von Sebastian und Ralph und einer Niederlage von Lukas schnell 2:1. Im anschließenden Doppel verpassten Sebastian und Ralph trotz fünf abgewehrter Matchbälle im Entscheidungssatz die Vorentscheidung, sodass es mit dem Zwischenstand von 2:2 Spielen eng blieb. Nach zwei weiteren relativ souveränen Erfolgen von Sebastian und Ralph im Einzel war mit einem 4:3 Sieg der Finaleinzug perfekt.

Im Finale wartete mit dem TTC indeland Jülich, zweiter in der Jungen NRW-Liga,  der haushohe Favorit auf die Junglöwen. Diese schlugen sich aber im Finale achtbar. Lukas spielte stark gegen den Jülicher Spitzenspieler, der ca. 500 TTR Punkte mehr als er hatte. Sebastian hatte seinen Gegner am Rande einer Niederlage, verlor jedoch den vierten und fünften Satz mit 13:15. Ralph gewann sein Einzel. Nach zwei 1:3 Niederlagen im Einzel und im Doppel mussten die Niederkasseler sich jedoch mit insgesamt 1:4 Spielen geschlagen geben und dem Favoriten aus Jülich zum verdienten Bezirkspokalsieg gratulieren.