An diesem Wochenende fanden die letzten Spiele in den Jugendklassen auf Kreis- und Bezirksebene statt.

Für die TTG waren dabei allerdings nur die 1. Jugend und die 1. Schüler Mannschaft noch aktiv, die jeweiligen Zweit-Vertretungen hatten die Spielzeit in der Kreisliga (J2, Tabellenplatz 7) und der 1. Schüler-Kreisklasse (S2, 4. Platz) bereits beendet.

Eine vermeintlich leichte Aufgabe hatte am Freitag Abend die Schülermannschaft als Tabellenführer beim letzten, TTC DJK Hennef vor sich. Aber es sollte doch anders kommen. Das fehlen von Max Müßner machte sich stärker bemekrbar, als erhofft uund so gingen direkt am Anfang der Begenung beide Doppel verloren und man leif einem 0:2 - Rückstand hinterher. In der ersten Einzelrunde konnten Niklas Weber und Hendrik Spill ausgleichen, Ersatzmann Hendrik Schüller konnte sein SPiel leider nicht gewinnen und Jeremias Vitz erspielte das zwischenzeitliche 3:3. Im oberen Paarkreuz konnten im nächsten Durchgang wieder beide Spiele gewonnen werden, während "unten" diesmal Hendrik gewinnen konnte, während Jeremias seinem Gegner gratulieren musste. So war dann erstnmals eine knappe Führung mit 6:4 Spielen hergestellt. Erwartungsgemäß konnten zum Abschluss die Spitzenspieler beider Teams ihre Spiele gegen die "3-er" gewinnen, ehe Hendrik Schüller in einem starken Spiel die Hennefer Nummer 2 in 4 Sätzen besiegen konnte und damit das knappe 8:5 für die Löwen sichern konnte. Herzlichen Glückwunsch damit der Mannschaft zur verlustpunktfreien Meisterschaft in der Schüler-Kreisliga und dem damit verbundenen direkten Wieder-Aufstieg in die Bezirksliga, die höchste Spielklasse in diser Altersklasse.

Am Sonntag ging es im Spiel der 1. Jugedn gegen den TTC Plittersdorf eigentlich um nichts mehr - der 3. Tabellenplatz in der Jungen-Bezirksliga stand bereits vor diesem Spiel fest. Dennoch wollten die Jungs Ralph Heeger bei seinem letzen Spiel in der Jugendmannschaft natürlich mit einem Sieg verabschieden. Mit einem deutlichen 8:2 Sieg gelang das auch eindrucksvoll. Am Schluss mussten lediglich Ralph Heeger und Lukas Drechsler je einmal den Gästen gratulieren, Sebastian Oswald und Nick Scheben hielten sich fehlerfrei.