Durch eine mehr als vermeidbare 6:9-Heimniederlage gegen Mitaufsteiger DJK Alemannia Köln verpaßte die H2 den ersehnten ersten Saisonsieg sowie den möglichen Sprung auf Platz 9 der Verbandsliga-Tabelle Besonders im mittleren Spielabschnitt wurden zahlreiche gute Möglichkeiten mit zum Teil scheinbar sicheren Führungen verspielt. Nicht viel besser erging es der H3 im Heimspiel gegen Aufsteiger TTG Witterschlick. Nach einer 5:1(!)-Führung stand man am Ende ebenfalls mit leeren Händen da. Immerhin ein 8:8-Remis erreichte die H4 gegen TTC Fritzdorf 2. Positiv hingegen weiter das Abschneidender H6, die sich nach dem glatten 9:2-Erfolg gegen TV Königswinter in der 2. Kreisklasse immer besser in Szene setzt. Immer besser etablieren sich hingegen die Damenmannschaften in ihren Spielklassen. Mit einem ungefährdeten 8:3-Sieg gegen den SV Morsbach bleibt die D1 mit nunmehr 10:2-Punkten weiter in Lauerstellung und darf sich nach dem Intermezzo bei Schlußlicht TV Sürth (am Samstag) so langsam auf das Schlagerspiel gegen Mitabsteiger und derzeitigen Primus TTC Porz (Sonntag, 5.11.2000) einstimmen. Während die unmittelbaren Konkurrenten im Kampf um die ersten beiden Tabellenplätze erneut Federn ließen, führt die D2 gemeinsam mit dem TV Kall die Tabelle der Bezirksliga an und hat aufgrund des direkten Vergleichs zur Zeit sogar die Nase vorne. (22. Oktober 2000)