Jan-Lukas Hunrichs erspielte den Sieg bei der WTTV Endrangliste der Schüler D in Mennighüffen
Neuzugänge sind Marcel Paul (kehrt zurück) und Jann Löwenbrück beide vom TTC Vernich, Rainer Kopittke vom ASV Süchteln; Abgänge sind: Robert Pavlovic nach Vernich, Wolfgang Heinze

Zumindest Teilerfolge errangen die Herrenmannschaften am letzten Spieltag der Vorrunde. Dabei wusste am Ende nicht, ob man mehr lachen oder eher weinen sollte. Die brachte die Punkteteilung erst mit einem knappen Dreisatzsieg im Schlußdoppel unter Dach und Fach. Gegen den mit nur 5 Mann angetreten Tabellenfünften TTF Koslar war für die H2 um den überragenden Andreas Schmidt sogar ein Sieg möglich. Beim 9:5-Sieg der Dritten gegen Schlußlicht SSV Happerschoß überzeugten vor allem Daniel Bujok und Dr. Knud Sauermann mit je zwei Einzelsiegen. (4. Dezember 2000)
Den 7. Sieg in Folge landeten unsere Verbandsligadamen beim 8:1-Kantersieg in Mödrath und festigten zum Ende der Herbstrunde ihren hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Sensationell die Doppelbilanz: Nina Schnell und Claudia Johannes blieben mit 9:0-Siegen gänzlich ungeschlagen und auch Gudrun Hartung-Hinrichs und Rosi Bartelt-Ludwig (8:1) kassierten lediglich eine einzige Niederlage. (12. November 2000)
Auch einen Spieltag vor Beendigung der Herbstrunde schweben die ersten drei Herrenmannschaften weiter in akuter Abstiegsgefahr. Zwei Doppelniederlagen brachten die H1 beim Tabellenvierten ASV Wuppertal bereits frühzeitig auf die Verliererstraße. Um nicht schon frühzeitig den Anschluß ans Mittelfeld der Regionalliga zu verlieren, ist ein doppelter Punktgewinn im letzten Heimspiel gegen den TTC Lemgo am 2. Dezember Pflicht. Während die H2 spielfrei hatte, trauerte die H3 beim 7:9 in Lohmar erneut zahlreichen verpaßten Chancen nach. Erfreulich hingegen der hohe 9:2-Erfolg der H5 sowie der 9:0-Kantersieg der H6 beim TuS Eudenbach 3. Die H8 lieferte dem verlustpunktfreien Spitzenreiter TuS Niederpleis 2 bei der 7:9-Niederlage einen packenden Kampf. (20. November 2000)
Mit einem 8:8-Unentschieden erzielte die H1 einen Achtungserfolg beim Tabellensechsten TuS 02 Siegen. Dennoch trauern die Mannen um den überragenden Marcel Paul (2:0) angesichts einer 6:1-Führung der verpaßten Siegchance nach. Einfach kein Glück hat die H2. Trotz einer großartigen kämpferischen Leistung stand man am Ende beim 7:9 in Porz erneut mit leeren Händen da. In einem grandiosen Schlußdoppel unterlagen Schönwald/Schmidt mit 23:25 im Entscheidungssatz gegen Nauert/Jenn. Zwei Doppelsiege und drei Zähler im oberen Paarkreuz reichten der H3 nicht aus, um die 5:9-Niederlage beim TTC Spich 2 abzuwenden. Einen überaus wertvollen 9:7-Auswärtssieg landete die H7 beim bis dato punktgleichen TTC Schladern 3 und schaffte den Sprung ins Mittelfeld der 2. Kreisklasse, Gruppe 2. (11. November 2000)