In einem Nachbarschaftsduell ließ die H1 dem ESV Blau-Rot Bonn nicht den Hauch einer Chance, zeigte dem Aufsteiger einen deutlichen Klassenunterschied auf und festigte die Tabellenführung in der Oberliga, Gruppe 3. \Das war ein typischer Schmidt\", lautete der einhellige Kommentar nach den beiden Siegen der H2 in der Landesliga. Als es am Freitagabend gegen den TV Geislar darauf ankam, glänzte Andreas mit zwei Einzel- und zwei Doppelsiegen und legte somit den Grundstein zum knappen 9:7-Erfolg. Einen Tag später, als beim 9:1-Sieg in Friesheim nach einem 3:0-Doppelauftakt nur noch die Höhe des Erfolges zu klären war, \"ließ er prompt Schnur\" und übernahm folgerichtig die Verantwortung für den einzigen Gegenpunkt. \"Nina muss im Urlaub heimlich oder unheimlich trainiert haben\", denn mit 3:0-Siegen führte sie die D2 gemeinsam mit Waltraud Schneider (ebenfalls 3:0) und Martina Eich (2:1) beim 8:6 in Bensberg zum dritten Saisonsieg. Mit einem knappen 9:5-Sieg gegen Aegidienebrg 2 setzte sich die H6 mit nunmehr 6:2-Punkten in der oberen Tabellenhälfte fest. Christian Hopp und Stefan Soens punkteten gleich zweimal. (30. September 2001)"