WTTV Meisterschaft Mädchen und Jungen in Lübbecke: Sebastian Shirzadi wurde 3. Im Einzel und 2. Im Doppel, Svenja Heiße nahm bei den A-Schülerinnen als Ersatzspielerinnen teil und schied in den Gruppenspielen aus
Deutsche Seniorenmeisterschaften in Berlin: Rosy Bartelt-Ludwig und Zissi Kaspar nahmen für die TTG und den WTTV an der Veranstaltung teil Zissi wurde im Doppel 2.
Niederkasseler Tischtennis-Nachwuchs in Westdeutschland ganz oben lautete die Schlagzeile in der regionalen Presse; In Kevelar-Wetten wurde Kerstin Roßbruch bei den Schülerinnen C 1. und Julian Hinrichs belegte, obwohl noch Bambini-Spieler, bei den Schülern C einen hervorragenden 8. Platz
Auch die Nachholbegegnung gegen den TuS Neviges entwickelte sich für die H1 zu einem Spaziergang. Eine Doppelniederlage von Massart/Peters zum Auftakt bedeuetet beim glatten 9:1-Sieg bereits den Ehrenpunnkt für die Gäste. Jochen Schönwald fügte sich mit einem Doppelerfolg mit Frantisek Polak sowie seinem 3:1-Einzelsieg gegen Bernd Kopper glänzend in das ohne Sebastian Shirzadi spielende Erfolgs-Sextett ein. (13. Dezember 2001)
Während die H1 einen ungefährdeten 9:1-Sieg gegen den mit nur 4 Mann angetretenen Aufsteiger DJK Dünnwald einfuhr, benötigte die H2 eine vor allem auch kämpferisch gute Leistung, um sich mit einem am Ende doch sicheren 9:5-Sieg gegen den TTC Oberlar 2 ebenfalls und, dies darf man getrost behaupten, völlig überraschend die Halbzeitmeisterschaft ind er Landesliga, Gruppe 12 zu sichern. Vor allem in der Anfangsphase merkte man dem Lokalnachbarn an, dass er dem Überraschungs-Sextett um die ungeschlagenen Jürgen Falk und Daniel Bujok unbedingt noch ein Bein stellen wollte. Die glänzend aufgelegten Gerd Becker, Knud Sauermann und Ingo Lieb waren die Garanten beim 9:5-Erfolg der H3 gegen den TTC Bouderath, womit die Chance auf Platz 2 in der Abschlusstabelle gewahrt wurde. (06. Dezember 2001)
Svenja Heiße spielte auf der Endrangliste für B-Schülerinnen des WTTV ; Corinna Gutmann spielte zum ersten Mal bei den WTTV Meisterschaften der A-Schülerinnen ; Bernd Hersel startete bei den WTTV Meisterschaften der Junioren und schied leider in der Vorrunde aus
Teilnahme von Rosy Bartelt-Ludwig an der Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren in Glane
Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen in Ense, Svenja Heiße, Corinna Gutmann, Anika Adscheid und Eva Schwarz erreichten das Viertelfinale und schieden als guter Fünfter gegen Eickelborn aus
\Die Fahrzeit lag deutlich über der Spielzeit\", lautete der Kommentar aus Reihen der H1 nach dem 9:0-Kantersieg bei DJK Siegen 2. Zwei Spiele vor Abschluss der Hinrunde ist den Mannen um die \"weißen Westen\" von Sebastien Massart (14:0 oben) und Uwe Peters (9:0 unten) der inoffizielle Titel eines Herbstmeisters nicht mehr zu nehmen. Das Understatement der H2 \"wir haben nun 18 Punkte gegen den Abstieg gesammelt\" ist nach dem 9. Sieg in Folge (9:5 beim TTC Fritzdorf) sicher nicht mehr haltbar. Dennoch kommt der Höhenflug und die Chance, auf Platz 1 der Landesliga zu \"überwintern\", für alle überraschend. Hatte man nach dem Abstieg aus der Verbandsliga und dem Verlust von Jann Löwenbrück und Bernd Hersel als Saisonziel nur einen Platz im gesicherten Mittelfeld angestrebt. Mit dem überragenden Gerd Becker (15:1) errang die H3 beim SV Ennert 2 den dritten 9:4-Sieg in Folge und festigte ihren Platz in der vorderen Tabellenhälfte der Bezirksliga. Langsam aber sicher trauert die Mannschaft den \"verschenkten\" Punkten gegen Stotzheim und Kuchenheim nach. (25. November 2001)"