In einer vorgezogenen Begegnung beim abstiegsgefährdeten TTC Lechenich war die H2 mit ihren Gedanken offensichtlich schon beim morgigen Schlagerspiel gegen den TSV Wolsdorf (10 Uhr, Sporthalle Nord) und schien angesichts eines 0:5-Rückstandes bereits alle Hoffnungen auf die Meisterschaft begraben zu können. Mit einer Energieleistung und 8:0-Punkten auf den Positionen 3-6 konnte das Match jedoch gedreht und die drohende erste Saisonniederlage noch einmal abgewendet werden. (30. November 2002)