Es war von Beginn an ein ungleiches Kräftemessen. Denn gegen das mit 4(!) Ersatzleuten angetretene Bayer Uerdingen 2 hatte die H1 keinerlei Mühe endlich den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen. In der Endabrechnung der Regionalliga West werden nur die beiden Punkte zählen. Eine packende Verbandsliga-Partie lieferten sich der 1. FC Köln 2 und die H2. Nach fast 4 Stunden ständig wechselnden Führungen behielten die Kölner glücklich mit 9:7 die Oberhand. Bester Akteur des Tages war jedoch Johannes Hinrichs, der im Spitzeneinzel den Ex-Niederkasseler Jürgen Hecht mit 3:1-Sätzen bezwingen konnte. Eine starke Leistung bot auch Jochen Schönwald, der in der Mitte ebenfalls beide Spiele gewann. Mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung trotzte die D1 dem TTC Fritzdorf ein 7:7-Remis ab und beendete die Hinrunde mit 8:8-Punkten ebenfalls ausgeglichen. Wenngleich das 8:8-Remis der H3 bei Bezirksliga-Schlusslicht TV Kall wohl eher als Punktverlust zu werten ist, ist ein Zähler immer noch besser als keiner. Ingmar Jaenke, Dr. Walter Dormagen und erneut Jan-Lukas Hinrichs blieben ohne Niederlage. Mit einem deutlichen 9:4-Sieg gegen den TuS Oberpleis behauptete die H4 ihren Spitzenplatz in der Kreisliga Sieg. Auch an dieser Stelle ein Herzliches Dankeschön an Karsten Kreiskott, der aus Niederkassel wegzieht und in den vergangenen Jahren eine echte Bereicherung für die TTG darstellte. Mit 2 Tagessiegen gelang ihm ein toller Ausstand. Danke Karsten. Auch ein glänzend aufgelegter Klaus Honisch (2:0) vermochte die knappe 6:9-Niederlage der H5 gegen die TTG Sankt Augustin 4 nicht zu verhindern. Eine feine Leistung zeigte Julian Hinrichs beim 3:0-Satzsieg gegen Theo Westerhausen.:0! ernsthaft gefährdet schien. (07. Dezember 2003)