Konnte man nach der knappen 6:9-Niederlage der H1 gegen den neuen Tabellenführer DJK Münster am Samstagabend noch von einem Achtungserfolg sprechen, so muss das 8:8-Remis im Nachholspiel gegen Schlußlicht Bad Driburg eindeutig als Punktverlust im Kampf um den Klassenverbleib in der Regionalliga West gewertet werden. Ausschlaggebend für die bisher doch recht geringe Punkteausbeute bleiben die Doppel. Von insgesamt 7 Partien wurde am Wochenende lediglich eine einzige gewonnen. In der Verbandsliga hielt die H2 beim 4:9 gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter SV Breinig lange Zeit gut mit und hatte mit Bernd Hersel sogar den stärksten Spieler des Tages in eigenen Reihen. Die ungeschlagenen Ingo Heuser und Jan-Lukas Hinrichs ermöglichten der H3 einen 8:8-Punkteteilung gegen den langjährigen Rivalen SV Ennert. Nach gutem Auftakt unterlag die D1 dem TuS Oberkassel 2 am Ende noch deutlich mit 3:8-Punkten. Durch einen unerwartet deutlichen 9:4-Erfolg bei DJK Stallberg bleibt die H4 weiterhin auf Erfolgskurs in der Kreisliga Sieg. Beim inzwischen 5. Sieg in Folge glänzten Thomas Schneiders, Prof. Ingo Lieb, Karsten Kreiskott und Thomas Deckstein mit je 2:0-Siegen. Beim 8:8-Unentschieden gegen Tabellenführer DJK Neunkirchen gelang auch der H5 ein Achtungserfolg. Dabei spielte Wilhelm Schneider nun bereits zum vierten Mal in Serie 2:0! ernsthaft gefährdet schien. (02. April 2003)