Mit einem nie gefährdeten 8:1-Erfolg gegen den TV Sürth landete die D2 den ersten doppelten Punktgewinn in 2003 und stellte den Anschluss zum Mittelfeld der Damen-Landesliga wieder her. Bereits in den Eingangsdoppeln (2:0) stellten Anja Heinen, Waltraud Schneider, Martina Eich und Gabi Kutz die Weichen auf Sieg. (14. Januar 2003)