Die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung der TTG Niederkassel findet am Montag, den 05.02.2018 um 19.30 Uhr im Restaurant "Zum Dreieck" in der Markusstr. 4, Niederkassel-Ranzel statt. Herzlich eingeladen sind alle aktive und passive Vereinsmitglieder, unsere Ehrenmitglieder sowie ausgewählte Freunde und Förderer unseres Tischtennissports.

Auf der Agenda stehen u.a. ein Rückblick auf das erfolgreiche Jahr 2017, die persönlichen Ehrungen für die erstplatzierten der letzten Vereinsmeisterschaften, die Wahlen zur Besetzung verschiedener Vorstandsfunktionen sowie die Diskussion und Verabschiedung der Planungen und Vorhaben für das Jahr 2018, in dem wir 60-jähriges Bestehen feiern. Über die wichtigsten Ergebnisse wird anschließend berichtet. 

Am Freitag fand in der Lülsdorfer Dreifachhalle die diesjährige Vereinsmeisterschaft statt. Startberechtigt waren alle TTG-Mitglieder, und es ging -wie in den Vorjahren- im Vorgabesystem um den Vereinsmeister-Titel.

Zunächst wurde in Gruppen gespielt, bei deren Einteilung ohne Setzung vorgegangen wurde, da ja durch die Vorgabe die Unterschiede in der Spielstärke ausgeglichen werden. So kamen schon in der Vorrunde interessante Paarungen zustande. In der anschließenden KO-Runde konnte sich am Ende Bernd Hersel den Titel sichern, der sich zuvor im Achtelfinale nur ganz knapp gegen seinen Sohn Noah im 5. Satz behaupten konnte. Auch das Finale gegen Kurt Stahlschmidt ging über 5 Sätze – ein kanpper Sieg also für Bernd. Auf den Dritten Plätzen landeten André Jansen und Michael Schiebe.

Im Doppel, das mit frei zugelosten Paarungen und ebenfalls mit Vorgaben ausgetragen wurde, ging es sofort im KO-System um den Vereinsmeister-Titel. Dietmar Eckert und Ingmar Jaenke setzten sich im Finale mit 3:0 deutlich gegen Cengiz Yegen und David Knodt durch. Im Halbfinale standen Anh Tuan Bui und Manfred Spill, sowie Björn Grüne und Heinz Siewert, die sich somit die 3. Plätze sicherten.

Ein besonderer Dank gebührt Juliane Grüne, die sich fast im Alleingang in die ihr unbekannte Turniersoftware einarbeitete und fast ohne zusätzliche Helfer das komplette Turnier leitete - toller Job von Jule!

Natürlich kam auch der gesellige Teil im Anschluss an die Spiele nicht zu kurz, so dass alle Beteiligten von einer gelungenen Veranstaltung berichten.

Die Siegerehrung wird Anfang des kommenden Jahres im Rahmen der Mitgliederversammlung stattfinden.

Unser Niederkasseler Tischtennis Talent Noah Hersel - gerade mal 9 Jahre alt- qualifizierte sich erfolgreich für die Teilnahme an der Top 16 Rangliste der C-Schüler des Westdeutschen Tischtennis Verbandes (WTTV). Dort konnte er sich mit einer Vielzahl an spannenden und hochklassigen Spielen sehr gut in Szene setzen. Am Ende belegte Noah den hervorragenden 2. Platz und musste lediglich dem ein Jahr älteren Spieler Marius Strahl vom TTC Lövenich den Vorrang lassen.

Wir gratulieren Noah ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg und drücken ihm die Daumen, dass er -wie sein Vater Bernd Hersel, der kürzlich auf den 3. Platz des Niederkasseler Sportler des letzten Vierteljahrhunderts gewählt wurde- in seiner sportlichen Zukunft das Leistungs-Tischtennis in unserer Region und weit darüber hinaus über viele Jahre prägen kann!

Die Relegationsrunde der 1. Jugend am Samstag wurde zum vollen Erfolg für das Löwen-Team.

Ein insgesamt tolles Spiel unserer Mannschaft konnten die Zuschauer und Eltern in der ersten Begenung mit einem sympatischen "Gastgeber" vom SV Falke Bergrath in der Lülsdorfer Halle sehen. Nachdem die Doppel 1:1 ausgingen, konnten Nick Scheben und Niklas Weber gegen die Bergrather Nr. 1 + 2 Punkten und die Löwen in Führung bringen Hendrik Spill konnte danach den Anschluss zum 3:2 nicht verhindern, ehe Max Müßner den 2-Punkte-Vorsprung wieder herstellte. Nick konnte mit einem weiteren Sieg die Führung sogar ausbauen, während Niklas bei seiner 2:3 Niederlage einen weiteren Punktverlust der Gegner zulassen musste. Es blieb also weiter spannend. 1:1 lautete dann auch wieder die Bilanz im unteren Paarkreuz, so dass beim Stand von 6:4 die letzte Einzelrunde die Entscheidung bringen musste. In dieser Runde hätte Max fast die Bergrather Nr. 1 besiegt, allerdings reichte es beim 8:11 im 5. Satz dazu nicht ganz. Und so kam es, wie es so oft bei diesem System kommt: beide 1-er gewannen gegen die 3-er und die 2-er besiegten die 4-er - ein Endstand also von 8:6 für unser Team. Der 1. Schritt zum Klassenerhalt war damit getan.

Das nächste Spiel hatten Lohmar und Bergrath zu bestreiten und am Ende gewann Lohmar mit 8:4. Damit stand der Klassenerhalt der beiden bisherigen Tages-Sieger zwar bereits fest, aber das 3. Spiel unserer Mannschaft gegen Lohmar wurde dennoch ausgetragen - beide Teams wollten natürlich als Sieger aus dieser Runde hervorgehen.

Für die Löwen, die im 2. Spiel dann auch als Gastgeber in heimischer Halle ins Rennen gingen, spielte in dieser Partie Jannik Buchholz für Hendrik Spill, der abends leider verhindert war. Für Manfred Spill sprangen als Betreuer Anh Tuan Bui und Walter Dormagen ein. Im Doppel besiegten Max und Jannik das Lohmarer Doppel 1 - ein toller Erfolg direkt zum Beginn des Spiels und auch Nick und Niklas gewannen ihr Doppel. Danach gingen die Spiele in beiden Paarkreuzen jeweils 1:1 aus, so dass ein Zwischenstand von 4:2 nach der 1. Einzelrunde auf dem Spielbericht stand. Danach war es Nick, der mit dem an diesem Tag einzigen Sieg gegen die Lohmarer Nr. 1 nach 0:2 Rückstand die Weichen endgültig auf Sieg stellte. Niklas und Max punkteten zur 7:2-Führung. Danach konnten die Lohmarer zwar noch 2 Punkte sichern, aber Nick hatte bereits vor der knappen 5-Satz-Niederlage von Max gegen die gegnerische Nr. 1 den Sieg perfekt gemacht. 8:4 lautete am Ende das Ergebnis, dass dem Löwen-Team den 1. Platz in der Relegationsrund und damit den Klassenverbleib in der Frühjahrsrunde in der Bezirksklasse sichert.

Nicht nur spielerisch stimmte an diesem Tag Alles - auch um die Spielfelder herum war Alles gut organisiert. Eltern und Verein hatten Kaffee, Kuchen und Limonaden organisiert, einige Zuschauer kamen in die Halle, um unser Team zu unterstützen undso wurde es insgesamt ein rundum gelungener Tag (wie übrigens auch die Gegner fanden, die erstmals unsere Gastfreundschaft kennenlernen konnten). Vielen Dank an Alle, die dazu beigetragen haben.

Gleich mit mehreren Spitzenleistungen konnte die aktuelle Nr.1 der Niederkasseler Löwen in den letzten Wochen aufwarten.

Es begann mit der erfolgreichen Qualifikation für die Top 48 der deutschen Herren. Nur um ein Haar scheiterte der stark aufspielende Milan Hetzenegger dabei dann am Einzug in die Runde der Deutschen Top 24. Zu diesem grandiosen Erfolg auf nationaler Ebene gratulieren wir Milan ganz herzlich!

Aber auch im Meisterschaftbetrieb ist Milan derzeit unverzichtbar. Nach dem Auskurieren einer leichten Verletzung zu Saisonbeginn weist unser Niederkasseler Spitzenspieler -seit seiner Genesung im Oktober gerechnet- im starken oberen Paarkreuz der NRW-Liga eine imposante Bilanz von 9:2 Siegen aus. Dabei konnte er in einem sensationellen Spiel u.a. auch Vladimir Petkov (TTC Lantenbach), den mit aktuell 16:2 Siegen wohl stärksten Spieler der Klasse bezwingen.

So gesehen war fast zu erwarten, dass unser Löwe Milan sich kürzlich bei den TT- Bezirksmeisterschaften in Kreuzau bei Aachen auch erstmalig als Herren-Bezirksmeister durchsetzte. Im Endspiel dominierte er gegen den überraschenden Finalgegner Christian Hinrichs ( TTG Sankt Augustin) deutlich und ließ sich den Siegerplatz nicht nehmen.

Für Milan ist dies (Zitat) "das i-Tüpfel'chen auf ein tolles Tischtennis Jahr"!